Google Translater
psa photosuisse fiap

Recognition PSA 2020-095
Patronat FIAP 2020/460

INTERNATIONAL SALON OF PHOTOGRAPHY

PHOTO ARTIST 2020

DOWNLOAD ENGLISH PDF: Entry Rules
DOWNLOAD DEUTSCH PDF:Teilnahmeregeln

TEILNAHMEREGELN

ALLGEMEINES

  • Der Fotowettbewerb ist für alle Amateur- und Profifotografen weltweit offen. Diese Wettbewerb ist nur für digitale Bilder.

SEKTIONEN

[ A ]   COLOR OPEN
FIAP / PSA PID C
[ B ]   MONOCHROME OPEN FIAP / PSA PID M
[ C ]   NATURE  (Color or Monochrome) FIAP / PSA ND C
[ D ]   LIFE  (Color or Monochrome) FIAP / PSA PID C
      • [ A ]   FARBE OFFENE
      • [ B ]   MONOCHROM OFFEN
      • [ C ]   NATURE  (Color or Monochrome)
      • [ D ]  LIFE  (Color or Monochrome)

BILD GROESSE

      • Erlaubte horizontale Länge ist 1920 Pixeln (laengste Seite).
      • Empfohlen 1920 x 1080 pixels.
      • Die Dateien sollten 2 Mb pro Bild nicht überschreiten.

EINREICHUNG DER TEILNAHMEN (Upload)

      • Jeder Teilnehmer kann maximal vier (4) Fotos pro Sektion einreichen.
      • Jedes Foto kann nur in einer Sektion präsentiert werden.
      • Die Bilder, jpg Dateien, müssen direkt per Internet auf unsere Website hochgeladen werden:
      • Upload Form hier..

TEILNAHMEGEBUEHR

      • Das Startgeld ist für alle Teilnehmer obligatorisch und beträgt 25 EUR / 27 USD für alle Sektionen.
      • Moegliche Zahlungsarten sind PayPal; (oder mit Kreditkarte).
      • Rabatt für Gruppen von 10 und mehr teilnehmer ist 20%.
      • Bitte kontaktieren Sie uns per Email.

BILDDATEI BENENNUNG

      • Dateiname sollte sein, wie Sie es im Katalog (Die gleichen wie Titelname) erscheinen moehten
      • Jedes Bild muss einen eindeutigen Titel mit maximal 35 Zeichen haben.
      • Bitte verwenden Sie nur englische Alphabet Buchstaben und Zahlen (A-Z a-z 0-9).

ANNAHME UND ERGEBNIS (Report Card)

Jeder Teilnehmer erhält das Report Card per E-Mail. Report Card wird auch auf unserer Website zum Download bereit stehen:
https://newcameraclub.com/results/

KATALOG UND PREISLIEFERUNG

Der Best of Show HQ-Katalog, der die meisten Abnahmen und alle prämierten Bilder zeigt, wird online zum Download bereit stehen. Awards will be mailed to each entrant. Die Preise werden an jeden Teilnehmer versandt. Es wird keine Verantwortung für verlorene, beschädigte oder auf dem Transportweg behinderte Pakete übernommen.

JURIERUNG

Die Jury vergibt die Akzepte, Medaillen und Lobende Erwähnungen der eingereichten Bilder. Derjenige, der die höchste Anzahl der Gesamtannahmen aller Sektionen des Salons zusammengenommen erreicht hat, wird zum „besten Autor“ ernannt. Die Juroren würden Full HD 1080P ( 1920 x 1080 ) verwenden.

JURY

      • Slavica Bourgeois, ENCC, Schweiz
      • Martin Zurmuehle, EFIAP/g, Schweiz
      • Ingrid Molinari, ANCC, Italien

PREISE (AWARDS)

      • Mehr als 108 Preisse!
      • FIAP Bester Autor: FIAP blaues Abzeichen
      • FIAP: Gold, Silber, Bronze; Ehrenvolle Erwähnung
      • PSA: Gold, Silber, Bronze; Ehrenvolle Erwähnung
      • NCC (Organizer): Gold; Silber; Bronze; Ehrenvolle Erwähnung

KALENDER

      • TeilnahmeabschlussMontag, 26. Oktober 2020
      • Jurierung:  09. November 2020
      • Report cards mit Ergebnissen: 23. November 2020
      • Präsentation: Winter 2020/21
      • Katalog und Preissendungen: 26. December 2020

OGRANISATOR

WETTBEWERBSABTEILUNGEN

      • Alle Annahmen zählen für FIAP- und PSA-Auszeichnungen und für die Aufnahme in das PSA Star Rating und das „Who’s Who“. Alle Akzeptanzberechtigungen müssen in Übereinstimmung mit den Anforderungen des PID Star Ratings oder des Galaxy/ Diamond Ratings stehen.
      • – Akzepte in PID-anerkannten Farbabschnitten werden auf die PID-Farbstar-Ratings und Who’s Who Color-Listen angerechnet.
      • – Akzepte in PID-anerkannten Monochrom-Sektionen werden auf die PID Monochrom-Sterneinstufungen und Who’s Who Monochrom-Listen angerechnet.
      • – Monochrome Bilder, die in einen PID-Farbabschnitt eingegeben werden, zählen nur für Sterne der PID-Farbklasse, nicht für Sterne der PID-Monochrom-Klasse.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

      • Die Ausstellung ist für jedermann offen; eine Anmeldung kann jedoch abgelehnt werden, wenn der Sponsor oder sein Vertreter nach billigem Ermessen der Ansicht ist, dass die Anmeldung nicht den Ausstellungsregeln und   bedingungen entspricht. Die Bilder eines Teilnehmers werden den Richtern nicht nacheinander präsentiert. Die vier Bilder eines Teilnehmers werden über vier Bewertungsrunden in dieser Sektion verteilt.  Die Verteilung der Bilder erfolgt in der gleichen Reihenfolge der       Runden, wie sie vom Teilnehmer eingereicht wurden. Die Einsendungen müssen als Fotografien (Aufnahmen von Objekten mittels Lichtempfindlichkeit) vom  Teilnehmer auf Fotoemulsion oder digital erworben werden. Mit der Einreichung einer    Einsendung bescheinigt der Teilnehmer die Arbeit als seine eigene (Decknamen sind nicht zulässig). Der Teilnehmer gestattet den Sponsoren, das eingereichte Material ganz oder teilweise kostenlos zu reproduzieren, um es in Medien, die mit der       Ausstellung in Verbindung stehen, zu veröffentlichen und/oder zu zeigen. Dies kann auch die Veröffentlichung in niedriger Auflösung auf einer Website umfassen.  Hinweis: Teilnehmer, die angeben, dass ihre Bilder nicht vervielfältigt oder verwendet    werden dürfen, „sind nicht für Auszeichnungen“ oder die Aufnahme in die audiovisuellen Medien der Ausstellung „geeignet und können von den Sponsoren der Ausstellung disqualifiziert werden“.
      • Die Ausstellung übernimmt keine Haftung für den Missbrauch des Urheberrechts. Die Bilder können durch den Hersteller  elektronisch oder anderweitig verändert werden. Alle Teile des Bildes müssen vom Urheber fotografiert worden sein, der das Copyright aller eingereichten Arbeiten besitzt. Alle endgültigen Arbeiten müssen auf fotografischem Film oder in einer elektronischen Datei oder auf fotografischem oder elektronischem Druckmaterial vorliegen, Montage ausgenommen. Kein Titel oder Identifikation des Herstellers darf irgendwo auf der Vorderseite eines Bildes, einer Druckmatte oder eines Passepartouts, die in einer von PSA anerkannten Ausstellung gezeigt werden, sichtbar sein.
      • Jedes Bild muss einen eindeutigen Titel haben. Sobald ein Bild in einer PSA-anerkannten Ausstellung akzeptiert wurde, darf dasselbe Bild oder ein ähnliches „unter Ausschluss der Öffentlichkeit“ oder ein „Reproduktions“-Duplikat dieses Bildes gezeigt werden:
        i. Darf nicht in irgendeiner Sektion der gleichen Division Star Ratings Klasse in dieser Ausstellung, unabhängig von Medium, Format oder Titel, eingegeben oder wieder eingegeben werden.
        ii. Darf nicht für die Teilnahme an einer anderen von PSA anerkannten Ausstellung neu betitelt werden, einschließlich der Übersetzung in eine andere Sprache.
      • Wörter wie „Titellos“ und „Kein Titel“ sind weder als Teil oder als ganzer Titel eines Bildes akzeptabel, noch sind es Dateinamen von Kameraaufnahmen. Ein Bild darf nur in einem Abschnitt eingegeben werden, wobei die Annahme dieses Bildes in mehreren Abschnitten für denselben Sternenpfad in  Frage kommt.

VERSTOSS GEGEN DIE TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

      • Wenn zu irgendeinem Zeitpunkt nach billigem Ermessen des Ausstellungsveranstalters oder der  Preisrichter vor, während oder nach der Beurteilung einer Ausstellung festgestellt wird, dass ein Teilnehmer Beiträge eingereicht hat, bei denen ein oder mehrere Bilder möglicherweise nicht mit   diesen Teilnahmebedingungen, einschließlich der angegebenen Definitionen, übereinstimmen, behalten sich die Ausstellungsveranstalter das Recht vor, den Beitrag von der Ausstellung zu löschen und  einige oder alle Annahmen oder Auszeichnungen im Zusammenhang mit der Ausstellung für ungültig zu erklären. Die Gebühren können unter diesen Umständen verwirkt oder zurückerstattet werden. Der Teilnehmer erkennt an, dass die Entscheidung der Ausstellungsorganisatoren oder der Richter endgültig ist.
      • Um sicherzustellen, dass die Bilder mit den Teilnahmebedingungen und Definitionen übereinstimmen, können die Ausstellungsorganisatoren angemessene Maßnahmen zur Überprüfung durchführen:
        a) die Bilder das Originalwerk des Teilnehmers sind und
        b) die Bilder mit den Regeln und Definitionen dieser Teilnahmebedingungen übereinstimmen.
      • Diese Schritte beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, die Befragung eines Teilnehmers, die  Anforderung der Einreichung von RAW-Dateien oder anderen digitalen Dateien, die die ursprüngliche Aufnahme des/der eingereichten Bildes/e repräsentieren, die Konfrontation des Teilnehmers mit dem Beweis, dass ein oder mehrere eingereichte Bilder nicht den Teilnahmebedingungen (auch bekannt als Teilnahmeregeln) entsprechen, und das Angebot einer angemessenen Gelegenheit, Gegenbeweise zu erbringen, um die Beweise des Ausstellungsorganisators innerhalb einer festgelegten Frist zu widerlegen. Solche Einsendungen, die nicht freigegeben werden oder nach Vorlage des Nachweises durch den Teilnehmer noch immer  fragwürdig sind, können als Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen betrachtet und abgelehnt werden. Solche Einsendungen können zur weiteren Untersuchung möglicher Ethikverstöße an die PSA verwiesen werden.
      • PSA behält sich das Recht vor, allen Beschwerden/Verdächtigungen über Verstöße gegen die Teilnahmebedingungen in jeder Weise nachzugehen, gegebenenfalls Sanktionen zu verhängen, die Annahme von Bildern, die gegen die PSA-Regeln verstoßen, für ungültig zu erklären, den Namen des Teilnehmers in die Liste der Sanktionen aufzunehmen, die den Ausstellungen zur Verfügung gestellt werden, und solche Untersuchungen an die FIAP weiterzuleiten. Die Teilnehmer erklären sich mit der Teilnahme an der Ausstellung automatisch mit diesen Bedingungen einverstanden und verpflichten sich, bei allen Ermittlungen zu kooperieren. reren Abschnitten für denselben Sternenpfad in Frage kommt.

LIZENZZUSTIMMUNG

      • Mit der Einsendung eines Beitrags bestätigt der Teilnehmer, dass er alleiniger Inhaber der Nutzungsrechte an den eingesandten Bildern ist, einschließlich der Urheber-, Patent- und/oder anderer anwendbarer Rechte. Alle Modelle müssen volljährig sein oder die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten haben.
      • Mit der alleinigen Einreichung seiner Bilder oder Dateien in einem Salon unter der Schirmherrschaft der FIAP akzeptiert der Teilnehmer ausnahmslos und ohne Einwände, dass die eingereichten Bilder von der FIAP daraufhin untersucht werden können, ob sie den Vorschriften und Definitionen der FIAP entsprechen, auch wenn der Teilnehmer kein Mitglied der FIAP ist; dass die FIAP alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel für diese Verpflichtung einsetzt; dass jede Verweigerung der Zusammenarbeit mit dem FIAP oder jede Verweigerung der Vorlage der Originaldateien, wie sie von der Kamera aufgenommen wurden, oder das Versäumnis, ausreichende Beweise zu erbringen, vom FIAP sanktioniert wird und dass im Falle von Sanktionen infolge der Nichteinhaltung der FIAP-Bestimmungen der Name des Teilnehmers in jeder Form freigegeben wird, die geeignet ist, die Verstöße gegen die Regeln zu melden. Es wird empfohlen, die EXIF-Daten in den eingereichten Dateien intakt zu lassen, um eventuelle Ermittlungen zu erleichtern.

PSA DROHNENPOLITIK (ethische)

Einer der Grundsätze der Fotografie, ist, dass die Sicherheit und das Wohlbefinden des Subjekts, des Fotografen und der Umgebung von höchster Wichtigkeit ist, über die Aufnahme des Fotos. Der Zweck dieses Abschnitts ist es, jegliche Störung anderer Personen oder Tiere zu verhindern, die eine Störung ihrer normalen Aktivität oder die Art und Weise, wie eine Person oder ein Tier mit seiner Umgebung interagiert, verursachen wird oder kann.
1. Darf nicht mit einer Drohne über Menschen fliegen, um deren Aktivität zu fotografieren, es sei denn Die Genehmigung wird schriftlich erteilt.
2. Darf nicht fliegen oder Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum, insbesondere Nistplätze und Orte, an denen das Tier bereits unter Stress steht (Winterüberleben, Wanderfütterung, Schutz der Jugend). Das Fotografieren von Landschaften/Landschaften ist zulässig.
3. Darf nicht in einem ausgewiesenen Wildnisgebiet fliegen oder fotografieren.

DATENSCHUTZ

Mit der Teilnahme an dieser Ausstellung erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten, einschließlich der E-Mail-Adressen, von den Messeveranstaltern für die mit dieser Ausstellung verbundenen Zwecke gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Sie stimmen auch ausdrücklich zu, dass diese Informationen an  Organisationen gesendet werden, die diese Ausstellung offiziell anerkannt, gefördert oder akkreditiert haben. Sie bestätigen und akzeptieren, dass die Teilnahme an dieser Ausstellung bedeutet, dass der Status und die Ergebnisse Ihrer Teilnahme veröffentlicht werden können.

Ihre E-Mail-Adresse und Kontaktinformationen werden nicht veröffentlicht.

HINWEIS: Wenn ein Teilnehmer das Teilnahmeformular zur Einreichung eines Beitrags verwendet, wird er beim Ausfüllen des Teilnahmeformulars eine Funktion sehen, die bestätigt, dass er diese Teilnahmebedingungen gelesen hat. Wenn der Teilnehmer dies nicht bestätigt, wird der Beitrag nicht eingereicht.

     DEFINITION

FIAP SCHWARZWEISS FOTOGRAFIE (MONOCHROM)

  • Eine schwarzweisse Arbeit, die vom sehr dunklen Grau (schwarz) bis zum sehr klaren Grau (weiss) passt, ist eine einfarbige Arbeit mit den verschiedenen Grautoenen. Eine vollstaendig einfarbig getoente Schwarz Weiss Arbeit bleibt eine monochrome Arbeit, die in der Kategorie Schwarz Weiss stehen kann; eine solche Arbeit kann in Schwarz Weiß im Katalog eines Salons unter FIAP-Patronat reproduziert werden. Andererseits wird ein schwarzweiss Werk, das durch eine partielle Toenung oder durch die Hinzufuegung einer Farbe modifiziert wurde, ein farbiges Werk (polychrom), das in der Kategorie Farbe stehen kann; ein solches Werk erfordert eine farbige Reproduktion im Katalog eines Salons unter FIAP-Patronat.cht bestätigt, wird der Beitrag nicht eingereicht.

PSA MONOCHROME PHOTOGRAPHY

  • Ein Bild wird nur dann als einfarbig betrachtet, wenn es den Eindruck erweckt, keine Farbe zu haben (d.h. es enthält nur Grautöne, die reines Schwarz und reines Weiß enthalten können) ODER wenn es den Eindruck erweckt, ein Graustufenbild zu sein, das über das gesamte Bild in einer Farbe getont wurde. (z.B. durch Sepia, Rot, Gold usw.) Ein Graustufen- oder Mehrfarbenbild, das durch Teiltonung, Mehrfachtonung oder durch die Einbeziehung von Sonderfarben modifiziert wurde oder den Eindruck erweckt, dass es durch Teiltonung, Mehrfachtonung oder durch die Einbeziehung von Sonderfarben modifiziert wurde, entspricht nicht der Definition von monochrom und wird als Farbwerk klassifiziert.

NATURFOTOGRAFIE FIAP and PSA

  • Naturfotografie beschränkt sich auf die Anwendung der Fotografie auf alle Bereiche der Geschichte der Natur, ausgenommen Anthropologie und Archäologie. Alle gutinformierten Personen sollen das Objekt identifizieren können und die Wahrheit der Präsentation bestätigen können. Die Erzählung durch einen Fotografen muss mehr gelten als die bildliche Qualität, wobei eine hohe technische Qualität Voraussetzung ist. Menschliche Elemente sollen nicht aufscheinen, außer, wenn solche Teil der natürlichen Geschichte sind. Natürliche Objekte wie Schleiereulen oder Störche, die angepasst an einem von Menschen veränderten Ort leben sind erlaubt. Ebenso sind erlaubt: menschliche Elemente in einer Situation, in der sie natürliche Kraft ausdrücken, wie Hurrikane oder Flutwellen. Naturwissenschaftliche Ringe und Kennzeichen wie Halsbänder mit Sender auf Wildtieren sind erlaubt. Fotos von durch Menschen geschaffene Hybridpflanzen, kultivierte Pflanzen, Wildtiere, Haustiere oder präparierte Exemplare sind nicht zugelassen, sowie alle Arten von Manipulation, die die Wahrheit der fotographischen Darstellung verändern.
    • Techniken, die bildliche Elemente ergänzt, versetzt oder entfernt, außer dem Schnitt, sind nicht erlaubt. Techniken, die die Präsentation der Photografie verbessern, ohne dass die Geschichte der Natur, der bildliche Inhalt oder der Inhalt der Originalszene verändert werden, sind erlaubt: HDR-Belichtungsreihen, Focus stacking (Schärfentiefeerweiterung) und dodging/burning (Abwedeln/Nachbelichten). Techniken, die von der Kamera hinzugefügte Elemente entfernen, wie zum Beispiel Staubflecken, digitale Geräusche und Filmkratzer, sind erlaubt. Zusammengefügte (stitched) Bilder sind nicht erlaubt. Alle erlaubten Änderungen müssen natürlich erscheinen. Farbbilder können in Monochrom (Grautönung) umgewandelt werden. Infrarot Bilder (weder direkte Aufnahmen noch Bearbeitungen) sind nicht erlaubt.
    • Bilder für fotographische Wettbewerbe in der Kategorie Natur können in zwei Sparten unterteilt werden: Natur und Wildleben.
    • In die Sparte Natur können Bilder, die der obengenannten Definition von Naturfotografie entsprechen eingereicht werden. Hauptthema kann sein: Landschaften, geologische Formationen, Wetterphänomene und existierende Organismen. Darunter fallen auch Bilder mit Objekten unter kontrollierten Bedingungen, wie Tiere in Zoos, Wildparks, botanische Gärten, Aquarien und alle anderen Anlagen, wo die Objekte für ihre Ernährung ganz vom Menschen abhängig sind.
    • Bilder in der Sparte Wildleben, die der obengenannten Definition von Naturfotografie entsprechen, werden definiert als zoologische oder botanische Organismen, die frei und uneingeschränkt in einer natürlichen oder angepassten Heimat leben. Landschaften, geologische Formationen, Fotografien aus Zoos, Wildparks oder von existierenden zoologischen oder botanischen Arten unter kontrollierten Bedingungen sind in der Sparte Wildleben nicht zulässig. Die Sparte Wildleben ist nicht begrenzt auf Tiere, Vögel und Insekten. Objekte aus dem Meer oder der Botanik (inklusive Pilze und Algen) in der Wildnis sind geeignete Wildleben Subjekte, ebenso Kadaver von lebenden Arten.
    • Wildleben Bilder können in den Sparte Natur in Ausstellungen aufgenommen werden.

Alle Eintragungen müssen den strengeren dieser Definitionen entsprechen, damit die Anerkennungen von allen internationalen Organisationen, die die Anerkennung oder Schirmherrschaft gewähren, bestätigt werden können.